Unsere Schülerinnen und Schüler freuen sich über neue Lümmelbänke auf ihrem Schulhof!
Wie kam es zur Finanzierung der formschönen Holzbänke?

Zirkus und Schule sind ja nicht so verschieden.... Bei näherer Betrachtung finden sich viele Parallelen wie die Clowns von denen sich mindestens auch einer in jeder Klasse findet, die mutigen Artisten, welche die Sportstunden zu einem Bühnenprogramm machen und die brüllenden Löwen, welche sich gerne mal gegen die Anweisung des Dompteurs auflehnen.

Das Schulgartengelände der Ita Wegman Schule wird seit dem 01.09.2005 von der Gemeinde Bomlitz gepachtet. Seit zehn Jahren wird dort also nun schon geackert und gerackert.
Das war eine kleine Feier wert und so kam die gesamte Schulgemeinschaft während der Unterrichtszeit zum Schulgarten.

In einer bewegenden Feierstunde wurde die 12. Klasse von der Schulgemeinschaft ins Berufs- und Arbeitsleben entlassen. (Foto 7752)
Das Klassenteam moderierte die Abschlussfeier gewohnt locker und fröhlich. (Foto 7676) So gab es neben dem „geschichtlichen Abriss“ auch einen humorvollen Rückblick auf das Schulleben der Zwölftklässler. Der Klassenlehrer verabschiedete seine Schüler mit einem selbstgeschriebenen Gedicht, in dem sich jeder Schüler in einer passenden Strophe wiedererkannte. (Foto 7708). Die Eltern, Erziehungsberechtigten und Schüler blickten in einer Rede auf die Zeit an der IWS zurück ( Foto 7691), aber auch sehr kreativ mit einem selbst gedichtetem Lied.

Manchmal kommt alles anders als geplant! Ursprünglich war die Abschlussfahrt erst ein Jahr später geplant. Aus organisatorischen Gründen musste sie im März aber plötzlich um ein Jahr vorverlegt werden. Anfang Juni 2015 sollte es also losgehen. Wir hatten viel Glück. Die Jugendherberge Borgwedel liegt etwa 10 km von Schleswig entfernt, direkt an der Schlei. Hier bot man uns eine Etage im vorderen Flügel des Hauptgebäudes an.

Zu Ferienbeginn fand auf dem Pausenhof der Unterstufe eine kleine Besichtigung des Spielgerätes statt. Der Elternrat stellte Herrn Schröder vom Vorstand der KSK Walsrode die vielfältigen Möglichkeiten vor und berichtete von der guten Annahme durch die Schüler.

der letzte Elternarbeitstag in diesem Schuljahr

Am vergangenen Samstag trafen sich mehr als zwanzig Erwachsene und Kinder zum Arbeitseinsatz im Schulgarten.

Im Gartenbauunterricht haben die Schüler der 6b und der 8. Klasse am Wettbewerb „Max Meise macht schlau“ der Naturschutz-Jugend (NAJU) Niedersachsen teilgenommen und dabei den dritten Platz belegt.

Die 12. Klässler haben sich ein Schuljahr lang mit einem Thema ihrer Wahl beschäftigt und dazu praktisch gearbeitet. Zu dieser besonderen Aufgabe gehört auch die Präsentation ihrer Jahresarbeit vor der gesamten Schulgemeinschaft und den Familienangehörigen. Die Themen waren sehr vielfältig. Es gab Wissenswertes zur Lagerung und zumTransport von Lebensmitteln zu hören und als praktische Arbeit ein selbstgebauten Seilzug zu bewundern.

Bevor das bunte Treiben an den Ständen begann, waren erst einmal unsere Schüler/Innen an der Reihe. Sie zeigten in einem abwechslungsreichen Programm, was sie in den letzten Monaten im Unterricht gelernt hatten.Beeindruckend, Emotionen weckend und sehr unterhaltsam gestalteten sich die verschiedenen Beiträge.