Das Michaeli - Fest in der Unterstufe

Wie in jedem Jahr feiern wir ein Fest zu Ehren des Erzengels Michael. Sankt Michael ist wohl der prominenteste Kämpfer Gottes. Er verbannte nach der Bibel das Böse aus dem Himmel. So kam es zu uns auf die Erde. Das Böse wird sinnbildlich oft in Form eines Drachen dargestellt.

Nun, zu Beginn der dunklen Jahreszeit, werden wir uns unserer Kräfte bewusster. Jeder von uns trägt in sich gute „Michaelskräfte“, aber wir alle haben auch dunkle Seiten, die mal mehr, mal weniger Macht über uns gewinnen.

In der Zeit vor dem Michaeli - Fest sammelten die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe „gute Taten“ in der Schule und zu Hause. Die wurden dann mit einem weißen Stein belohnt. Jede Klasse trug so einen ganzen Schatz an Gutem zusammen, um am Michaelstag „das Böse“ besiegen zu können.

„Das Böse“ erscheint auch in diesem Jahr in Form eines großen schwarzen „Drachensteins“. Dessen Gewicht wird schließlich gegen alle weißen Steine der Klassen 1-4 aufgewogen. Feierlich und sorgsam wird auf der großen Wippe (Waage) im Schulhof gewogen.

Mit Spannung verfolgen dann alle, wie mit jeder Klasse das Gute hoffentlich mehr Gewicht bekommt. Am Ende drückt die Waage den schwarzen Stein nach oben. Mit großer Erleichterung und mit Applaus feiern wir dann unseren Sieg.

Und auch in diesem Jahr singen wir:

 

„Unüberwindlich starker Held, Sankt Michael

Komm uns zu Hilf´, zieh mit ins Feld!

Hilf uns hie kämpfen, die Feinde dämpfen,

Sankt Michael! ...“