Um Michaeli ist es Zeit zum Innehalten, zum Rückblicken – zum Abwägen des eigenen Handelns. Auch in der Natur steht in dieser Zeit das Licht mit der Finsternis in der Waage. Hell und dunkel, Tag und Nacht, Gut und Böse: Das eine gibt dem anderen seinen Sinn. Aber was überwiegt? Wonach streben wir? Wie entscheiden wir uns?

Der 29. September ist der Tag des Michaeli-Festes. Jetzt werden die Nächte wieder länger als die Tage. Früher sahen die Menschen in der aufziehenden Dunkelheit und Kälte das Wirken böser Mächte. Als Sinnbilder malten oder beschrieben viele Künstler den Kampf des Erzengels Michael mit dem Drachen. Traditionell thematisiert auch die Ita Wegman Schule an Michaeli den Kampf gegen Kälte, Unbarmherzigkeit oder Tod. Kämpfer müssen Mut beweisen und so gilt es natürlich, an Michaeli besondere Mutproben zu bestehen.